Herzlich willkommen in der Ortsgemeinde Hochspeyer!

Portrait Jonas Ortsgemeinde Hochspeyer

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, sehr geehrte Gäste,

 

als Ortsbürgermeister von Hochspeyer begrüße ich Sie ganz herzlich auf unserer Internetpräsentation und freue mich sehr über Ihr Interesse an unserer lebens- und liebenswerten Ortsgemeinde mitten im Pfälzerwald.

Es ist schön, dass Sie sich für unseren virtuellen Auftritt interessieren.

Auf den folgenden Seiten haben sie die Möglichkeit, virtuell einen Blick in die Gemeinde Hochspeyer zu werfen.

Gleichzeitig erhalten Sie aber auch wertvolle Tipps und Informationen rund um das Leben in unserem Dorf sowie über unsere Geschäftsangebote, unsere persönlichen Dienstleistungsangebote, unsere Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie über unsere kulturellen oder brauchtümlichen Veranstaltungen.

Sollten Sie Fragen und Anregungen haben, so nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Viel Spaß noch bei Ihrem virtuellen Rundgang durch meinen Heimatort.

 

Ihr Dominic Jonas, Bürgermeister der Ortsgemeinde Hochspeyer

 

 

Das Gutachten zur Bemessung der Ausgleichsbeiträge im Sanierungsgebiet Hochspeyer finden Sie unter http://hochspeyer.hochspeyer.eu/index.php/hochspeyer/projekte. Den Inhalt lesen Sie auch hier.

 

Am 15.11.2019 begrüßten Frau Henrich, Frau Zettl und ich zahlreiche interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer in der Gemeindebücherei zur Autorenlesung von Harald Schneider.

Harald Schneider, in Speyer geboren und in Schifferstadt wohnhaft, las verschiedene Passagen aus seinem Pfalzkrimi "Ein Mörder aus Kurpfalz" und fesselte damit und mit einer kernigen Spur Humor die Anwesenden.

Wir konnten Kommissar Palzki, seine Familie, K.P.D. seinen Dienststellenleiter der Kriminalinspektion Schifferstadt, die Nachbarsfamilie Ackermann sowie viele Realpersonen, die in seinen Krimis mitspielen, hautnah erleben. Eine kurzweilige, spannende und fesselnde Autorenlesung mit einem äußerst sympathischen Autor ging viel zu schnell zu Ende.

Einige Werke von Harald Schneider können Sie sich in unserer Gemeindebücherei ausleihen. Auch für Kinder von der 2. bis 6. Klasse gibt es mit den Palzki-Kids Krimis zum Ausleihen. Herr Schneider hat der Gemeindebücherei einige seiner Werke kostenlos überlassen, dafür ein herzliches Dankeschön.

Das Team der Gemeindebücherei und ich bedankten uns mit einem kleinen Leckereienkorb des Früchteparadieses Zehfuß beim Autor und bei seiner Frau für einen tollen literarischen Abend.

Danke sagen möchte ich auch dem Verein „Aktiv für Hochspeyer“, der die Lesung durch eine Spende unterstützte und die Bewirtung des Abends übernahm, sowie dem Team der Gemeindebücherei für die tolle Vorarbeit.

Ab Mai 2020 suchen wir saisonal engagierte Mitarbeiter/innen als Badeaufsichten für das Schwimmbad Hochspeyer.

Die Badesaison startet am 1. Mai und endet Mitte September. Je nach Wetterlage begrüßen wir jährlich durchschnittlich 25.000 Gäste. Das solarbeheizte Freizeitbad ist eine zentrale Begegnungsstätte im Ort und Treffpunkt von Familien, Jugendlichen und Stammgästen.

Zur Verstärkung unseres Schwimmbadteams suchen wir Sie als Badeaufsicht und / oder für den Spaß- und Spielebereich. Die Anstellung erfolgt auf Minijob-Basis, die Vergütung nach TVÖD.

Sie haben Interesse im Team in familiärer Atmosphäre arbeiten? Informieren Sie sich über uns auf www.schwimmbad.hochspeyer.eu und www.hochspeyer.eu.

Lernen Sie uns kennen, rufen Sie uns an. Voraussetzung für den Job, ist der Rettungsschwimmerschein in Silber oder eine Bestätigung Ihrer Rettungsfähigkeit. Den Nachweis der Rettungsfähigkeit können Sie nach Absprache mit uns auch vor Ort erwerben. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte senden Sie Bewerbungen an:

Ortsgemeinde Hochspeyer, Dominic Jonas, Ortsbürgermeister

Hauptstr. 121, 67691 Hochspeyer

Email: jonas@hochspeyer.eu, Telefon: 06305/71-116

Ausstellungsstart in Hochspeyer

Am 13.11.2019 eröffneten Herr Haus, Caritas Kaiserslautern, Frau Marwede, „Runder Tisch Asyl“ Hochspeyer und ich für die Ortsgemeinde, die Fotoausstellung "Zeig mir Deine digitale Welt" in den Räumlichkeiten der Gemeindebücherei.

Die Ausstellung greift Alltagsthemen auf und dokumentiert diese auf Fotos. So zeigen die Bilder z.B. integrierte Flüchtlinge, die Seniorinnen und Senioren beim Bedienen von Smartphones, Apps und weiteren elektronischen Geräten helfen. Weitere private Aufnahmen ergänzen die Serie.

Herr Haus, Koordinator der Ausstellung für die Caritas Kaiserslautern und Frau Marwede, Ansprechpartnerin des „Runden Tischs Asyl Hochspeyer“ engagieren sich seit Jahren beispielhaft mit vielen anderen ehrenamtlichen Helfern für die Integration der in Hochspeyer lebenden Flüchtlinge.

Die Fotoausstellung in Hochspeyer kann noch bis 19. Dezember 2019 während der Öffnungszeiten der Bücherei in der Trippstadter Str. 5 besucht werden. Danach wird sie bis Ende 2020 an verschiedenen Standorten in der Stadt und dem Landkreis Kaiserslautern gezeigt. Sie erweitert sich bei jeder Station um neue Foto-Beiträge.

Die Ausstellung ist eine Aktion des Caritas-Zentrums Kaiserslautern im Rahmen des Flüchtlingsprojektes BIK (Betreuung, Information, Kontaktstelle für Flüchtlinge und Ehrenamtliche). Gefördert wird die Präsentation durch die „Aktion Mensch“, den Caritasverband der Diözese Speyer e.V., den Landkreis Kaiserslautern, das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen des Landes Rheinland-Pfalz und die Stadt Kaiserslautern.

Herzlichen Dank Herrn Haus, der der den Ausstellungsstart in Hochspeyer organisiert hat. Allen Bürgerinnen und Bürgern wünsche ich viel Spaß bei der Ausstellung.